Description

Ein Buch uber die Philosophie und Asthetik der Perversion, oder der Versuch, den Umgang der westlichen Welt mit dem Schmutz unter ihrem Teppich zu analysieren? Beides! Antike, Mittelalter, Neuzeit, Moderne, Post- und Postpostmoderne...und jetzt? Wir sind an einem Punkt, an dem es unmoglich ist zu sagen, ob wir den Schritt heraus aus Platons Hohle und ans Tageslicht gemeistert haben, oder nicht. Das Bose und das Gute liegen dafur in unserem Gesellschafts-, Wirtschafts- und Wertesystem zu nahe bei einander. Nur einigen wenigen Menschen ist es im Laufe der Geschichte gelungen, Fragen zu stellen oder Antworten zu geben, die den Nerv ihrer Zeit treffen und damit ein Stuck weit zu einer Differenzierung beitragen. Und wie de Sade und Pasolini zeigen, sind diese Fragen und Antworten meistens unangenehm. Sowohl de Sade als auch Pasolini haben eine Ehrlichkeit in ihren Werken, die sie zu dem gemacht hat, was zu sein einem jeden Kunstler von Format irgendwann einmal vorgeworfen werden sollte: zu Nestbeschmutzern. Warum eine Arbeit uber ein so ekelhaftes Thema? Weil wir selbst die Ursache fur den Ekel in unserer Welt sind und dieser Ekel ein Teil von uns allen ist. De Sade hat Platons Hohle ins Pornozeitalter geholt und sie damit an den Stand seiner Gesellschaft angepasst. Pasolini analysiert in weiterer Folge die Analogien zwischen sexueller Perversion und dem Zivilisationsbruch."
  • ISBN13: 9783639486940
  • Publisher: AV Akademikerverlag
  • Pubilcation Year: 2013
  • Format: Paperback
  • Pages: 00100
Specifications
LanguageGerman
FormatPaperback
Publication DateOctober 26, 2013
Primary CategoryPhilosophy/General

240 Tage Sodom

Write a Review
This item is unavailable right now.Telling you that an item is out of stock is basically the last thing we wanted to do. We're sorry.Sad Face