Rollover to Zoom 

|Share:

Description

​Nach einer ersten Welle von Bürgerhaushalten vor 20 Jahren erlebt diese Form der Bürgerbeteiligung zur Zeit einen zweiten Frühling. Ursachen sind die neuen Kommunikationsmöglichkeiten des Web 2.0 und das große Interesse an neuen Formen der Bürgerbeteiligung. Doch was ist übriggeblieben von der ursprünglichen Idee, die Bürgerinnen und Bürger in den Prozess der kommunalen Haushaltsaufstellung einbeziehen zu wollen? Gelingt es tatsächlich, die Bürger an den zentralen kommunalpolitischen Weichenstellungen zu beteiligen, oder handelt es sich lediglich um eine von vielen politischen Modeerscheinungen, die bald wieder verschwunden sein wird?​
  • Genre: Social Sciences
  • Pages: 181
  • Author: Kai Masser, Adriano Pistoia, Philipp Nitzsche
  • ISBN: 3658010355
  • Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden
Specifications
LanguageGerman
FormatPaperback
SeriesTheorie Und Praxis Der Offentlichen Verwaltung
Publication DateMarch 16, 2013

Bürgerbeteiligung Und Web 2.0: Potentiale Und Risiken Webgestützter Bürgerhaushalte

Write a Review

Free Shipping over $35 and Free Returns 

$67.54
$0.36 off if you opt out of free returns