Rollover to Zoom 

|Share:

Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,3, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Geschwister-Scholl-Institut fur Politische Wissenschaft), 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Eines der wichtigsten Grundprobleme unserer Welt und zentrale Frage der Politik ist die Auseinandersetzung mit dem Begriff der Freiheit. Dabei geht es im Grunde um Gehorsam, Zwang und Kontrolle, aber auch um Rechte und Vereinbarungen. Der Mensch an sich, sein Leben in der Gesellschaft und die Konflikte, die somit zwischen den Menschen bestehen, ist der zentrale Ansatzpunkt aller Politischen Denker. Dabei gab es wohl nie eine Zeit, in der die Vorstellungs- und Lebenswelt so vieler Menschen in Ost und West in extremer Weise durch fanatisch verfochtene soziale oder politische Doktrinen so massiv verandert und in manchen Fallen mit Gewalt umgesetzt wurde wie heute. Naturlich gilt es, politische Ideen zu finden und diese in der Gesellschaft anzuwenden. Nicht zu unterschatzen und genau zu analysieren sind hierbei jedoch das Wesen des Menschen, sein mitunter vorhandenes Machtdenken und verkappte materielle Interessen Einzelner. Auf der einen Seite muss also menschliches Zusammenleben gewahrleistet werden. Auf der anderen Seite soll sich kein Mensch eingeschrankt und fremdbestimmt fuhlen. Letztendlich ergibt sich daraus die Frage, ob es einen Zustand vollkommener gesellschaftlicher Harmonie gibt beziehungsweise inwieweit es einer bestimmten Staatsvorstellung bedarf. Soll und muss ein ubergeordneter Staat geformt werden, der Rechte und Freiheiten schutzt? Dabei gibt es verschiedene Moglichkeiten, wie Rechte, Normen und Werte fur konstruktives und harmonisches Mit- und Nebeneinander entstehen. Sie konnen aus der sozialen Praxis heraus zustande kommen. Im anderen Fall gehen Rechtspositivisten davon aus, dass alle Rechte, die Menschen haben, aktiv und ganz bewusst durch diese selbst gemacht und gesetzt werden. In
  • ISBN13: 9783638925006
  • Publisher: Grin Verlag Gmbh
  • Pubilcation Year: 2008
  • Format: Paperback
  • Pages: 00024
Specifications
LanguageGerman
FormatPaperback
Publication DateMarch 25, 2008
Primary CategoryPolitical Science/Political Ideologies - General

Diskussion: Vergleich Von Isaiah Berlins Negativem Freiheitsbegriff Mit Der Souveranitatstheorie Thomas Hobbes'

Write a Review

Free Shipping over $35 and Free Returns 

$18.79
$15.50