Rollover to Zoom 

Description

Die vorliegende Arbeit mochte den AnstoB geben zu einer Forschungsweise, die, systematisch ausgebaut und weitergeftihrt, mannigfachen Ertrag ftir die Verfeinerung der graphologischen Deutungstechnik und eine wirkliche Forderung der Ausdrucks- wissenschaft verspricht. Ungeachtet mancher Unzulanglichkeiten, die bei dem Mangel an geeignetem Material nicht zu vermeiden waren, hoffen wir, den Fachkollegen manche Anregung zu geben, und mochten sie aufmuntem, mit ihrem Rtistzeug und ihren Erfahrungen ahnliche Wege zu gehen. Entwicklungsfragen liegen heute in der Luft. Das gilt nicht nur ftir die Schulpsychologie. Auch die Tiefenpsychologie sieht sich in steigendem MaBe genotigt, mit der gene- tischen Sonde sich um die Verwirklichung dessen zu bemtihen, was sie die IIAmpli- fikation der Personlichkeit" nennt. Nicht anders verhiilt es sich mit Ausdruckskunde und Charakterologie. Die Erschtitterungen, die zwei Weltkriege unserem Zeitalter gebracht haben, und die fortdauemden Einwirkungen eines bis ins Letzte technisierten und rationalisierten Lebens auf den Menschen bedtirfen grundlichster Beachtung. Am deutlichsten zeigt sich der EinfluB der Zeitereignisse auf die Charakterentwick- lung bei den Jugendlichen. DaB die Handschrift von Jugendlichen bis zu 30 Jahren ein Nebeneinander von Routine und scheinbarer Reife und gleichzeitig zuruckgeblie- bene, infantile Wesensztige aufweist, war in diesem AusmaB vor dem zweiten Welt- krieg nicht der Fall. Entwicklungsanomalien dieser Art beschranken sich jedoch keineswegs auf Jugendliche. Auch bei Erwachsenen, ja bis ins hohere Alter, sind sie zu beobachten. Ein Beweis daftir, daB die Veranderungen unserer Gesellschaftsstruktur einen ablenkenden und stOrenden EinfluB auf die Charakterentwicklung austiben wie nie zuvor. Die Hast unseres Lebens ist in hohem MaBe daran beteiligt.
  • ISBN13: 9783540796664
  • Publisher: Springer
  • Pubilcation Year: 1958
  • Format: Paperback
  • Pages: 00156
Specifications
LanguageGerman
FormatPaperback
Publication DateJanuary 1, 1958
Pages156

Genetische Graphologie: Die Persönlichkeit Im Wandel Der Handschrift
 by 

W Hager

Write a Review
0
This item is unavailable right now.Telling you that an item is out of stock is basically the last thing we wanted to do. We're sorry.Sad Face